GATW

Infos zum Sachkundenachweis



Das Ziel der Sachkundeschulung besteht darin, dass jeder Tierhalter ein fundiertes Wissen zu den von ihm gepflegten Tieren erlangt und tierschutzrechtlich (§ 2 Tierschutzgesetz) ausgebildet ist.

Für private Aquarianer und Terrarianer wird die Sachkundeschulung separat für die Bereiche Terraristik, Meerwasseraquaristik, Süßwasseraquaristik und Gartenteich angeboten. Die Schulung schließt mit einer Abschlussprüfung (Multiple Choice mit 48 Fragen) und der Übergabe des Sachkundenachweises

Der Sachkundenachweis zeigt, dass der Terrarien- oder Aquarienbesitzer die Kenntnisse hat, um seine Tiere verantwortungsbewußt zu pflegen. Für private Anbieter von Tieren auf Börsen ist der Sachkundenachweis ein sinnvoller Beleg gegenüber dem Börsenveranstalter und dem prüfenden Veterinäramt. Neben dem privaten Sachkundenachweis nach § 2 des Tierschutzgesetzes (bisher keine Pflicht)  gibt es den verpflichtenden Sachkundenachweis für gewerbliche Zwecke nach § 11 des Tierschutzgesetzes.

Unser Vereinsfreund Eberhard Schmidt hat die Lizenz erworben, die Sachkunde nach § 2 für Meerwasseraquaristik, Süsswasseraquaristik und Gartenteich zu schulen und zu prüfen. Veranstaltungen können mit ihm geplant werden (info@gatw.de).

Eine Schulung kann an einem Nachmittag oder an zwei Abenden durchgeführt werden. Schulungen werden auch gerne in Zusammenarbeit mit einem Zoo oder einem Fachgeschäft durchgeführt.



zurück